Mohart's Blog

Informationen zu Fragen von Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft

Nobelpreisträgerin Ada Yonath: Israel sollte alle „Terroristen“ entlassen

leave a comment »

AUTOR:   JPOST.COM STAFF

Übersetzt von  Ellen Rohlfs

Professorin Ada Yonath, die letzte Woche davon informiert wurde, dass sie  die 9. israelische Nobelpreisträgerin für ihre Arbeit in Chemie ist, machte am Samstag  zu etwas völlig anderem eine Bemerkung: Israel solle alle palästinensischen Gefangenen entlassen, ohne Rücksicht, ob es Teil eines Deals zur Freilassung des  gekidnappten IDF-Soldaten Gilad Shalit ist.

„Mir ist nicht klar, warum wir diese palästinensischen Terroristen, oder was wir Terroristen nennen,   noch festhalten, statt jeden, der von Anfang an in unsern Gefängnissen sitzt, frei zu lassen. Und zwar ohne Verbindung zu einem Handel für Shalit“, sagte Yonath während eines Interviews mit dem Armee-Radio.

Yonath  fuhr fort, die Motivation hinter dem Terrorismus zu analysieren und  stellte fest, dass das Gefangenhalten von Palästinensern für längere Zeit der israelischen Sicherheit nicht dienlich ist, sondern die Bedrohungen nur verstärken.

„Wir müssen über Wege nachdenken, die ihre Motivation zum Töten und Getötet werden verringert“, sagte sie über die palästinensischen Gefangenen. „Wir haben es in unserer Macht, die augenblickliche Lage zu verändern: wenn ein Mann jahrelang in unsern Gefängnissen sitzt,  werden seine Freunde und Familienmitglieder zornig. So schaffen wir Terroristen“.

„Abgesehen von diesen Inhaftierten gibt es genug Leute, die jetzt frei sind und die uns verletzen können,“ sagte Yonath.

Auf das Thema Gilad Shalit zurückkommend, sagte die zukünftige Nobelpreisträgerin, würde das Entlassen aller Gefangener  helfen, zukünftige Kidnappings zu vermeiden.

„Wenn keine „Terroristen“ in unsern Gefängnissen sitzen, würden sie auch  keine Israelis kidnappen, um die Ihrigen frei zu bekommen,“ , sagt Yonath …

Nach  einer terroristischen Ideologie gefragt, sagt Yonath, dass sie glaube, die Motivation hinter dem palästinensischen Terror wäre einfach der Mangel an Hoffnung.

„Diese Leute haben zum größten Teil keine Hoffnung oder Perspektiven für die Zukunft.

Deshalb ist es ihnen egal, ob andere leben. Sie nehmen also die Gelegenheit wahr und  springen in den Himmel, um auch etwas Ehre zu bekommen,“ sagte sie.

„Dies passiert nicht mit Leuten, die Hoffnung haben.“

Quelle: Ada Yonath: Israel should release all terrorists

Originalartikel veröffentlicht am 10.10.2009

Über den Autor

Ellen Rohlfs ist eine Mitarbeiterin von Tlaxcala, dem Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt, von dem Fausto Giudice ein Mitglied ist. Diese Übersetzung kann frei verwendet werden unter der Bedingung, daß der Text nicht verändert wird und daß sowohl der Autor, die Übersetzerin als auch die Quelle genannt werden.

URL dieses Artikels auf Tlaxcala: http://www.tlaxcala.es/pp.asp?reference=9057&lg=de

Advertisements

Written by mohart

23. Oktober 2009 um 13:09

Veröffentlicht in Naher Osten

Tagged with

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: